Das Gerichtswesen im alten Viersen

Vor zahlreichen Zuhörern berichtete gestern Abend Marcus Ewers in den Räumen des Seniorenzentrums Maria Hilf über das Gerichtswesen im alten Viersen auf Einladung des KKV Viersen. Ein Vortrag, dem ich jedem empfehlen möchte, der sich für die Viersener Geschichte interessiert.
Eine „Anekdote“ möchte ich aber vorab weitergeben, denn wusstet ihr, dass unser Weisenstein (der auf dem Remigiusplatz liegt) ein Lügendetektor war? Bis zum 18. Jahrhundert bekam jeder Nasenbluten, der seine Hand auf den Stein legte und log. Dann kam jemand und stellte diese Fähigkeit in Abrede womit der Stein seine Kraft verlor.

Separator image Posted in On Tour.