500 Jahre Reinheitsgebot

Eine Erfolgsgeschichte von Hopfen und Malz

13301476_1005919052790636_1731662805581676356_o“Wie das Bier im Sommer und Winter auf dem Land ausgeschenkt und gebraut werden soll”: So lautet der Titel der Verordnung, die Wilhelm IV., Herzog in Bayern, im April 1516 dem Bayerischen Landständetag in Ingolstadt vorgelegt hat. Das Gremium billigte die Vorschrift, die seither unter dem Namen “Reinheitsgebot” bekannt ist.

Was gibt es also passenderes, als ein Besuch in einer heimischen Brauerei. Frank Tichelkamp, Verkaufs- und Marketingleiter der Krefelder Brauerei Königshof nahm sich heute Morgen die Zeit für eine Führung und für viele interessante Infos rund ums Original Königshofer.

Separator image Posted in On Tour.